Kolloidiales Silber

Kolloidales Silber kann als universeles, fast nebenwirkungsfreies Mittel zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt werden. Es wirkt gegen zahlreiche Bakterien, Viren und Pilze. Im Laborversuch (in vitro) werden diese Krankheitserreger allesamt innerhalb weniger Minuten durch kolloidales Silber unschädlich gemacht. Da es sich bei unserem Organismus um ein sehr komplexes Gebilde handelt, dürfen diese Ergebnisse natürlich nicht eins zu eins auf das lebende System übertragen werden. Hier braucht man schon etwas Geduld. Aber Anwender von kolloidalem Silber wissen übereinstimmend zu berichten, das sich damit Krankheiten schneller überwinden und oft sogar verhindern lassen. Außerdem werden Krankheitsverläufe oft abgeschwächt.

Natürlich kann kolloidales Silber auch bei Tieren angewendet werden, die Dosierung muss bei kleinen Tieren entsprechend reduziert werden. Man geht von 2ml kolloidalem Silber zu 25ppm pro Kilogramm Körpergewicht aus, dies kann bis zu dreimal täglich gegeben werden. Auch äußerlich kann man kolloidales Silber bei Wunden, Mundentzündungen, Kontaktallergien, Mauke, Ohrentzündungen,Sommerekzem, Strahlfäule, Zahnproblemen, Vorhautkatarrh beim Rüden, verwenden. Dazu sollten sie sich die entsprechende Literatur zulegen um die genaue Anwendung für die jeweilige Krankheit nachlesen zu können.

Für die im Moment häufig auftretenden Zecken bei unseren Haustieren folgender Tipp:

Bissstelle mit 25ppm kolloidalem Silber desinfizieren und vorsorglich drei Tage lang 2ml kolloidales Silber zu 25ppm pro Kilogramm Körpergewichtverabreichen.

Am besten direkt mit einer Pipette oder Plastikspritze (ohne Nadel) ins Maul geben.

 

Und hier geht es zum Shop:


http://www.silberstab.de/s01.php?shopid=s01&cur=eur&sp=de&ag=1&partner=20